Zum Anfang springen

Rose Hall Great House

Das Rose Hall Great House, etwa 15 Kilometer östlich von Montego Bay gelegen, ist wohl das berühmteste Plantagenhaus auf Jamaika. Das dreigeschossige Gebäude wurde um das Jahr 1770 erbaut und besticht mit einem beeindruckenden Hauptportal, das triumphbogenartig gerahmt ist. Zwei große Freitreppen führen auf die Bel Etage mit riesigen Terrassen hinauf. Von hieraus hat der Besucher einen fantastischen Ausblick auf die karibische Küstenlandschaft und das türkisblaue Meer. Um das Anwesen vor feindlichen Angriffen zu schützen, wurde es auf einem Hügel errichtet, hieran erinnern noch einige Kanonen, die so manchem Piraten zum Verhängnis wurden. Ab dem Jahre 1845 war das Anwesen völlig verwaist und verfiel zusehendst. Danach wurde es aber aufwendig restauriert und kann heute besichtigt werden. Sehenswert ist unter anderem der große Tanzsaal, der im französischen Stil mit kostbaren Seidentapeten gestaltet wurde. Auch das aus Tropenholz geschnitzte Treppenhaus ist sehr beeindruckend. Anfang des 19. Jahrhunderts lebte Annie Palmer in dem Plantagenhaus. Sie soll drei Ehemänner und zahlreiche Liebhaber, mit denen sie hier gelebt hat, ins Jenseits befördert haben. Ihr letzter Liebhaber kam ihr aber zuvor und erdrosselte sie. Die gesamte, spannende und gruselige Geschichte erfährt der Besucher bei einer Führung durch dieses sagenumwobene Gebäude.


       Anzeige



Seitenanfang